Der Weihnachtsmarkt naht.

Die Vorbereitungen für den stimmungsvollen Stand der BVHA haben begonnen. Die bestehende, aktive Gruppe freut sich über weitere Interessierte, die mit arbeiten möchten und/oder gute Ideen haben.
Auch für den Standdienst werden noch HelferInnen gesucht.
Ada-Maria Mathe, ada-maria@alt-hoechst.de

Treffen zur Problematik Höchster Wochenmarkt.

Ende August hatte das Stadtteilbüro Bürgerinnen und Bürger ins BIKUZ eingeladen. Eines der Themen war der Höchster Wochenmarkt, insbesondere der Autoverkehr an den Markttagen. Zur weiteren Sammlung von Gedanken und Anregungen fand am Donnerstag, dem 10.10.2019 in unseren Räumen in der Wed 13 eine Anschlußver-anstaltung statt, an der neben den Mitarbeitern des Stadtteilbüros, dem Sprecher der Markbeschicker, Vertreter verschiedener Höchster Einrichtungen sowie Anwohnern – insgesamt etwa 20 Personen – teilnahmen.  In dem knapp zweistündigen Gespräch wurde unter Einbeziehung einer nicht repräsentativen Umfrage unter Marktbe-
suchern die Problematik von vielen Seiten betrachtet.
Das Stadtteilbüro und der Marktsprecher wurden mit Aufgaben versehen. Die Ergebnisse sollen in einem nächsten Gespräch, das Datum wird noch bestimmt, vorgestellt werden.
Magdalene Linkies, magdalene@alt-hoechst.de

Erfolgreiche Teilnahme Suppenfest am 21.9.2019.

15 Liter Süßkartoffel-Erdnuss-Suppe wurden innerhalb von 45 Minuten ausgelöffelt. Einkaufs- , Schnippel- und Vorbereitungszeit hat etwas länger gedauert.
Ein schönes, erfolgreiches, interessantes Fest. Es hat viel Spaß gemacht.
Ich hoffe, wir können es im nächsten Jahr wiederholen.
Hier klicken, um einen Artikel in der Frankfurter Neuen Presse zu lesen.
Wolfgang Reinhardt, wolf@alt-hoechst.de

Herbstausflug nach Seligenstadt.

Treffpunkt am Sonntag, 13. Oktober 2019 um 12.45 Uhr, am Marktplatz in
Höchst vor der Markthalle.
Bitte melden Sie sich bis spätestens 6. Oktober 2019 unter
wolfgangweber@alt-hoechst.de, telefonisch unter 069 36409160 oder schriftlich unter der Anschrift Wed 13 in Frankfurt-Höchst an (die Anzahl der Teilnehmer
ist zunächst auf 25 Personen begrenzt).
Fahrtkostenbeitrag 10 Euro.
Näheres auch im Infobrief.
http://www.alt-hoechst.de/wp-content/uploads/2019/09/INFOBRIEF-SEPTEMBER-2019.pdf

Die Königsteiner Straße hat Geburtstag und wird 200 Jahre!

An der gemeinsamen Geschichte Interessierte, Kommunen und Vereine, arbeiten an der Geschichte der Entstehung und Entwicklung der KÖ unter der Federführung der Stadt Bad Soden mit. Die spannende Entwicklung zwischen Höchst und Königstein, Baugeschichte, tragische und lustige Episoden – all das werden eine Ausstellung, ein Katalog, Aktionen und Vorträge ab Mai 2020 zwischen Königstein und Höchst darstellen. Der Verein für Geschichte und Altertumskunde Frankfurt am Main – Höchst und die Bürgervereinigung Höchster Altstadt e.V. arbeiten dabei mit. Wir werden Sie weiter informieren.

Näheres auch im Infobrief.

Klicken, um einen Wikipedia Artikel zur Königsteiner zu lesen.